Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): improbus

improbus,¹ improbus (1), inprobus, lat., Adj.: nhd. nicht gut, schlecht, unredlich, boshaft, böse, gottlos, mangelhaft, ungesetzlich, übermäßig, übertrieben, unsinnig, keck, dreist, verwegen, schändlich, schimpflich, ruchlos, schamlos, unverschämt, schlimm, verkehrt, verwerflich, unkeusch, unermüdlich, unrechtlich, ungerecht, ehrlos, rechtlos, unwürdig, unpassend, lästig, furchtbar, grässlich, widerwärtig, gefräßig, heftig, ausgeprägt, unbekümmert, locker, fehlerhaft, unzutreffend, falsch; ÜG.: ahd. abuh Gl, emizzig Gl, frafali Gl, gitag Gl, guotalos N, skadal N, stark N, ubil Gl, N, uneri Gl, (ungikorot) Gl, ungimah Gl, (ungimahhig) Gl, ungistuomi Gl, ungiwar B, Gl, ungiwar Gl, unkuski Gl, MH, unreht Gl, unzimig Gl; ÜG.: ae. gemag Gl; ÜG.: mhd. unbiderbe PsM, ungeruochlich BrTr; Q.: XII tab. (um 450 v. Chr.), B, BrTr, Cand. Fuld., Carm. Bur., Conc., Dipl., Ei, Formulae, Gl, HI, Hrot., LBai, LBur, LLang, LVis, MH, N, Poeta Saxo, PsM, Ruotg., T; E.: s. in- (2), probus; R.: improbissimus, Adj. (Superl.): nhd. schlechtere, schlechteste; ÜG.: ahd. wirsiro N; L.: Georges 2, 115, TLL, Walde/Hofmann 2, 366, MLW 4, 1465, Habel/Gröbel 187, Heumann/Seckel 252a