Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): invado

invado invādere, lat., V.: nhd. auf etwas hingehen, losgehen, betreten (V.), unternehmen, eindringen, überfallen (V.), angreifen, anfallen, anfahren, befallen (V.), sich verbreiten, sich bemächtigen, sich widerrechtlich aneignen, rauben, sich gewaltsam aneignen; ÜG.: ahd. anafarton Gl, anafirgangan Gl, anagan Gl, anagangan Gl, anagigan Gl, anagigangan Gl, anagiloufan Gl, anaskrekken Gl, (bifahan) Gl, bikripfen Gl, bineman Gl, gikripfen Gl, gineman Gl, infaran Ph, ingan Gl, ingangan Gl, ubarfaran N; ÜG.: ae. cuman, forcuman Gl, gehergian Gl, inswogan; ÜG.: afries. fere K; ÜG.: mnd. aneverden*, aneverdigen*; Vw.: s. de-, re-; Q.: Cic. (81-43 v. Chr.), Cap., Cod. Eur., Conc., Const., Dipl., Ei, Formulae, Gl, HI, K, LAl, LBai, LLang, LRib, LSax, LVis, N, PLSal; E.: s. in (1), vādere; L.: Georges 2, 415, TLL, Walde/Hofmann 2, 723, Niermeyer 726, Habel/Gröbel 206, Latham 258b, Blaise 505b