Close Window

K��bler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungsw��rterbuch f��r Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): iustifico

iustifico iūstificāre, jūstificāre, lat., V.: nhd. recht handeln, gerecht behandeln, rechtfertigen, vor Gericht bringen, vor Gericht stellen, urteilen, Recht sprechen, Verbrechen beurteilen, Verbrechen untersuchen, beenden, beilegen, Genugtuung leisten, triftigen Grund vorbringen, vor Gericht stehen, freisprechen, als rechtmäßig anerkennen, heiligen, verehrungswürdig machen, in Ordnung bringen, geraderücken; ÜG.: ahd. gibezziron Gl, girehthafton N, girehtsamon MF, (giwirden) Gl, gotten Gl, rehtfestigon T, rehthaftigon NGl, rehthafton N, rihten Gl; ÜG.: anfrk. girihten MNPs; ÜG.: ae. gerihtwisian Gl, gesoþfæstian Gl, soþfæstian Gl; ÜG.: mhd. gerehtigen STheol, gerehtmachen STheol, lebende machen STheol; ÜG.: mnd. (rechtverdich), (rechtverdigen), rechtverdigen; Vw.: s. in-*; Q.: Tert. (um 160-220 n. Chr.), Bi, Cap., Conc., Gl, MF, MNPs, N, NGl, STheol, T, Urk; E.: s. iūstificus; W.: mnd. justificēren, sw. V., aburteilen, hinrichten; L.: Georges 2, 503, TLL, Walde/Hofmann 1, 733, Niermeyer 745, Habel/Gröbel 212, Latham 265a, Blaise 516b