Close Window

Georges, Ausf��hrliches lateinisch-deutsches Handw��rterbuch, 8. Aufl. (1913): concessio

concessio, ōnis, f. (concedo), I) das Herzugehen, Apul. met. 9, 2. – II) übtr.: 1) das Zurücktreten, legis, Tert. adv. Marc. 5, 13. – 2) das Zugestehen, Zugeständnis, das Einräumen, die Bewilligung, Vergünstigung, mit persönl. Pron. od. subj. Genet., nostra, Cic.: competitorum, Cic. fr.: mit obj. Genet., agrorum, Cic. u. Tac.: concessiones praemiorum, Planc. in Cic. ep. – mit folg. ut u. Konj., ein V. der Art, daß usw., Varr. r.r. 1, 17, 7. – Insbes., als Redefigur, das Zugeständnis, a) übh. eines Punktes, Quint. 9, 1, 51. – b) der Schuld, der Straferlaß, Cornif. rhet., Cic. u. Quint.