Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): legitimus

legitimus,¹ lēgitimus (1), lat., Adj.: nhd. durch die Gesetze bestimmt, den Vorschriften der Gesetze entsprechend, gesetzmäßig, gesetzlich, rechtmäßig, Gesetz betreffend, Recht betreffend, auf das Recht sich beziehend, recht, gehörig, gebührend, schicklich, richtig, regelrecht, echt, volljährig, geeignet, glaubwürdig, nicht zurückzuweisen seiend, Sonderrechte genießend, vorschriftsmäßig, gewöhnlich; mlat.-nhd. mit vollem Nutzrecht seiend; ÜG.: ahd. ewahaft Gl, ewahaltig Gl, ewalih Gl, fulboran LLang, rehtlih B; ÜG.: as. ehaft GlEe; ÜG.: ae. æwlic, riht; ÜG.: mnd. ehaft, ehaftich, recht; Q.: Rhet. Her. (86/82 v. Chr.), B, Bi, Cap., Cod. Eur., Conc., Const., Dipl., Ei, Formulae, Gl, GlEe, Greg. Tur., HI, LAl, LBai, LBur, Leg. Henr., LFris, LLang, LRib, LSax, LThur, LVis, PAl, PLSal, Trad. Fris.; Q2.: Bruckner (723), Dipl., Urk; E.: s. lēx; W.: nhd. legitim, Adj., legitim; R.: aetās lēgitima: nhd. Volljährigkeit; R.: annī lēgitimī: nhd. Volljährigkeit; L.: Georges 2, 605, TLL, Walde/Hofmann 1, 789, Kluge s. u. legitim, Kytzler/Redemund 409, Niermeyer 779, Habel/Gröbel 218, Latham 273a, Blaise 530b, Heumann/Seckel 309a