Close Window

Georges, Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch, 8. Aufl. (1913): congestus

congestus,² ūs, m. (congero), die Zusammentragung, das Zusammenhäufen, die Anhäufung, I) eig.: a) im allg.: magnarum opum, Sen. de ben. 2, 27, 3: municipia congestu copiarum vastabantur, wurden durch Lieferung von Vorräten (durch Lieferungen) gebrandschatzt, Tac. hist. 2, 87. – b) insbes. (vgl. congero no. I, b, β), das Zusammentragen der Vögel, das Bauen, Nisten, herbam (exstitisse) congestu avium, Cic. de div. 2, 68. – II) meton., das Zusammengetragene u. Aufgehäufte, die Masse, der Haufen, a) eig.: culmorum et frondium, Col.: lapidum, Tac. – b) übtr.: cumulum habere atque congestum, eine massenhafte Anhäufung, Quint.: tantus rerum ex orbe toto coëuntium c., Sen.