Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): antrum

antrum antrum, antron, andrum, anthrum, lat., N.: nhd. Höhle, Grotte, Grube, Loch, Graben (M.), Falle, Hohlraum, Grab, Krypta, Unterschlupf; mlat.-nhd. die in der Höhle Versammelten, Eremitenzelle; ÜG.: ahd. hol Gl, N, (kefia) N, loh N; ÜG.: mhd. hol PsM; Vw.: s. sēmi-; Q.: Ov. (43 v. Chr.-18 n. Chr.), Aldhelm, Bi, Dipl., Gl, HI, Hrab. Maur., Hrot., N, PsM, Walahfr.; Q2.: Annal., Ecbasis (Mitte 11. Jh.); I.: Lw. gr. ἄντρον (ántron); E.: s. gr. ἄντρον (ántron), N., Höhle; idg. *antrom, Sb., Höhle, Luftloch, Pokorny 50; vgl. idg. *anə-, *an- (3), *h₂enh₁-, V., atmen, hauchen, Pokorny 38; L.: Georges 1, 480, TLL, Walde/Hofmann 1, 49, Walde/Hofmann 1, 55, MLW 1, 724, Habel/Gröbel 20, Latham 23b, Blaise 53b