Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): nequitia

nequitia nēquitia, lat., F.: nhd. nichtsnutzige Beschaffenheit, Nichtsnutzigkeit, Nichtswürdigkeit, Verdorbenheit, Schlechtigkeit, Liederlichkeit, Fahrlässigkeit, Leichtfertigkeit, Schelmerei; ÜG.: ahd. akust N, arg N, argwilligi N, argwillo N, balo Gl, balorat T, feihhan T, nid Gl, ubili N, NGl; ÜG.: as. (wreth) H; ÜG.: anfrk. argheid MNPs; ÜG.: ae. man (1) GlArPr, niþ Gl, scyld (1) GlArPr, unrihtwisness Gl, woh Gl, wohfulness Gl, yfelness; ÜG.: afries. skalkhed Pfs; ÜG.: mhd. bosheit PsM; ÜG.: mnd. hergenischhet*; Hw.: s. nēquitiēs; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), Bi, Conc., Ei, Gl, GlArPr, H, HI, LAl, LBai, LLang, LVis, MNPs, N, NGl, Pfs, PsM, T; E.: s. nēquam; L.: Georges 2, 1144, Walde/Hofmann 2, 163, Heumann/Seckel 366b