Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): proclamo

proclamo prōclāmāre, lat., V.: nhd. laut rufen, heftig rufen, zurufen, schreien, Beschwerde führen, verklagen, nennen, erklären, öffentlich bekannt machen, verkünden, fordern, in einem Prozess behaupten, gerichtliche Hilfe anrufen, Vorladung zustellen lassen, Berufung einlegen, appellieren, Klage einreichen; ÜG.: ahd. firdingen Gl, firdingon Gl, foraharen MH, irruofen Gl, meinen I; ÜG.: ae. beclipian GlArPr, clipian Gl; ÜG.: mnd. afropen, ropen, utkreieren; Q.: Cic. (81-43 v. Chr.), Bi, Cap., Cod. Eur., Conc., Const., Dipl., Ei, Gl, GlArPr, Greg. Tur., HI, I, LLang, LVis, MH, PLSal, Urk; E.: s. prō (1), clāmāre; W.: frz. proclamer, V., proklamieren, öffentlich erklären; nhd. proklamieren, V., proklamieren, öffentlich erklären; L.: Georges 2, 1943, TLL, Walde/Hofmann 2, 365, Kluge s. u. proklamieren, Kytzler/Redemund 588, Niermeyer 1115, Habel/Gröbel 312, Latham 374b, Blaise 736b, Heumann/Seckel 462a