Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): prodigium

prodigium prōdigium, prōdegium, lat., N.: nhd. Wunderzeichen, Wunder, Ungeheuerlichkeit, Ungeheuer, unnatürliche Bildung; ÜG.: ahd. duruhzeihhan Gl, egitior N, forabouhhan Gl, forazeihhan Gl, niuwiskiht N, seltsani N, wuntar Gl, N, O, T, zeihhan Gl, N; ÜG.: anfrk. furiteikan MNPs=MNPsA; ÜG.: ae. beacen Gl, forebeacen Gl, foretacen Gl, soþtacen, tacen Gl, wundor Gl; ÜG.: an. stormerki; ÜG.: mhd. bizeichen PsM, wunder PsM, STheol, zeichen PsM; ÜG.: mnd. teken, vörteken; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), Bi, Conc., Dipl., Ei, Gl, HI, MNPs=MNPsA, N, O, PsM, STheol, T; E.: s. prō (1), āiāre; W.: nhd. Prodigium, N., Prodigium, Vorzeichen; L.: Georges 2, 1953, TLL, Walde/Hofmann 2, 368, Kytzler/Redemund 583, Niermeyer 1118, Habel/Gröbel 312, Latham 375a, Heumann/Seckel 465b