Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): propositum

propositum prōpositum, lat., N.: nhd. Vorlage, Vorsatz, Absicht, Vorhaben, Plan (M.) (1), Vorschlag, Hauptsatz, Hauptsache, allgemeine Betrachtung, Vorangestelltes, Gelübde, Aufgabe, Gebot, Vorschrift; mlat.-nhd. klösterliche Gemeinschaft; ÜG.: ahd. ambahti Gl, antheiza Gl, bimeinida Gl, bineimida N, NGl, forabimeinida Gl, foragisezzida Gl, fraga N, (giheiz) Gl, gimeinida Gl, gisaznissi Gl, gisaznissi Gl, heit Gl, markunga Gl, (meinen) N, meinunga NGl, (muot) N, rat N, reda N, (willig) N, willo Gl, N; ÜG.: ae. foregesetenness, foresetedness, foresetenness, foresetness; ÜG.: an. fyrirheit; ÜG.: mhd. meinunge STheol, vüresaz STheol; ÜG.: mnd. propositet?, proposition; Q.: Cic. (81-43 v. Chr.), Bi, Conc., Dipl., Ei, Gl, N, NGl, STheol; Q2.: Dipl. (877); E.: s. prōpōnere; R.: ex prōpositō: nhd. vorsätzlich; L.: Georges 2, 2014, TLL, Niermeyer 1124, Habel/Gröbel 316, Blaise 743a, Heumann/Seckel 471a