Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): quam

quam quam, lat., Adv.: nhd. auf welche Weise, wie, wie sehr, möglichst, gar sehr, so, ganz, als, als im Verhältnis zu, wie wenig, in welchem Grade, wie so gar nicht; ÜG.: ahd. dan Gl, danne B, Gl, I, MF, N, NGl, O, T, WH, (filu) Gl, sama B, sosama B, Gl, soso Gl, sowio N, sowioso N, (uzan) Gl, wio B, Gl, N, NGl, T, WH, wola N, wuo T; ÜG.: as. (hwe) Gl, than H; ÜG.: anfrk. so MNPs; ÜG.: ae. (ge), hu micel GlArPr, (mast) Gl, nu Gl, swiþe Gl, þan Gl, þanne Gl, GlArPr; ÜG.: afries. sa K, tha L, than W; ÜG.: an. sem; ÜG.: mhd. also BrTr, danne PsM, danne BrTr, unde BrTr, wie BrTr; Vw.: s. aliquis-, dūdum-, etiam-, nē-, nēquā-, per-, plūs-, posteā-, post-, praeter-, prius-, -citō, -citius, -dignus, -diū, -libet, -que, -quam, -plūries, -saepius, -vīs; Q.: XII tab. (um 450 v. Chr.), B, Bi, BrTr, Conc., Ei, Gl, GlArPr, H, HI, K, L, LBai, MF, MNPs, N, NGl, O, PsM, T, W, WH; E.: s. quī; L.: Georges 2, 2130, Walde/Hofmann 2, 397, Habel/Gröbel 324, Latham 386b, Heumann/Seckel 483a; Son.: Akkusativform von quī