Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): rarus

rarus rarus, lat., Adj.: nhd. locker, nicht dicht, dünn, einzeln, zerstreut, weitläufig, weit, lückenhaft, vereinzelt, getrennt, selten in seiner Art, ungewöhnlich, vortrefflich, gut, klein, rar; ÜG.: ahd. dunni Gl, foh Gl, magar Gl, seltan Gl, seltgiluof Gl, seltgiluofi Gl, seltsani Gl, sketarag Gl, sketari Gl, N, unmanag Gl, N; ÜG.: an. fagætr, sjaldan, sjaldfenginn; ÜG.: mhd. selten BrTr; ÜG.: mnd. selden; Vw.: s. per-; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), Bi, BrTr, Gl, HI, N; E.: s. idg. *er- (5), *erə-, Adj., V., locker, undicht, auseinandergehen, auftrennen, trennen, Pokorny 332?; s. Walde/Hofmann 2, 418; W.: frz. rare, Adj., rar, selten; mndl. raer, Adj., rar, selten; nhd. rar, Adj., rar, selten; L.: Georges 2, 2200, TLL, Walde/Hofmann 2, 418, Kytzler/Redemund 618, Habel/Gröbel 328, Latham 391b, Blaise 766a