Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): reformo

reformo refōrmāre, reffōrmāre, lat., V.: nhd. frühere Form wiederherstellen, umgestalten, umbilden, verwandeln, abändern, verändern, verbessern, zurückgeben, zurückerstatten, wiederherstellen, Ersatz leisten, ersetzen, entschädigen, wiedereinsetzen, retten, erlösen; ÜG.: ahd. (geban) N, gibezziron Gl, giitaniuwon Gl, niuwen Gl, widarbilidon NGl, widarbringan Gl; ÜG.: an. endrskapa; ÜG.: mhd. widerschepfen PsM; Q.: Ov. (43 v. Chr.-18 n. Chr.), Bi, Cap., Cod. Eur., Conc., Dipl., Ei, Formulae, Gl, HI, LBai, LBur, LLang, LRib, LVis, PLSal, LRib, N, NGl, PsM; E.: s. re (1), fōrmāre; W.: mhd. reformieren, sw. V., reformieren; nhd. reformieren, sw. V., reformieren; W.: mnd. refōrmēren, refōrmīren, sw. V., instand setzen, ausbessern; L.: Georges 2, 2270, Walde/Hofmann 1, 530, Kluge s. u. reformieren, Kytzler/Redemund 631, Niermeyer 1172, Habel/Gröbel 334, Latham 398a, Blaise 779a, Blaise 779b