Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): robur

robur rōbur, rōbor, rūbbur, lat., N.: nhd. Starkholz, Hartholz, Kernholz, Eichenholz, Eichenstamm, Steineiche, Kern, Stamm, Härte, Stärke, Festigkeit, Manneskraft, Körperkraft, Kraft, Rüstigkeit, Starrkrampf, Stützpunkt, Geltung; mlat.-nhd. Rechtsgültigkeit, Gültigkeit, Bekräftigung; ÜG.: ahd. eih Gl, ellan N, festi Gl, N, harti Gl, herti Gl, kraft Gl, magan Gl, N, maht Gl, megin Gl, selbboum Gl, (stark) N, WH, sterki Gl, N, NGl, strengi Gl, (sunt) Gl, (sunta) Gl; ÜG.: as. (rinda) GlVO; ÜG.: ae. ac Gl, strengu Gl, treo; ÜG.: an. styrkr; ÜG.: mhd. kraft PsM; ÜG.: mnd. macht, rone; Hw.: s. rōbus (2); Q.: Enn. (204-169 v. Chr.), Bi, Conc., Dipl., Ei, Gl, GlVO, HI, LAl, LBur, LLang, LSal, LVis, N, NGl, PsM, WH; Q2.: Latham (7. Jh.), Lex Rom. can., Urk; E.: vgl. idg. *reudʰ-, Adj., rot, Pokorny 872?; L.: Georges 2, 2401, Walde/Hofmann 2, 439, Niermeyer 1202, Habel/Gröbel 344, Latham 410b, Heumann/Seckel 520a; Son.: Latham trennt die Bedeutungen Starkholz und Gültigkeit