Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): salvus

salvus salvus, psalvus, lat., Adj.: nhd. heil, wohlbehalten, gesund, unverletzt, unversehrt, gerettet, unbeschädigt, unbeschadet, erlöst, selig, Asylrecht genießend; ÜG.: ahd. (baz) O, (ganz) O, ginadig? Gl, heil B, PT=T, T, WK, heilag N, (heilant) O; ÜG.: as. (gihaldan) SPsWit, (ginesan) GlEe, (helian) H; ÜG.: anfrk. (bihaldan) MNPs, MNPsA; ÜG.: ae. (hælsian), hal Gl, GlArPr; ÜG.: an. heill; ÜG.: mhd. (behalten) BrTr, gesunt PsM, sælic STheol; ÜG.: mnd. gesunt; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), B, Bi, BrTr, Cap., Conc., Dipl., Ei, Gl, GlArPr, GlEe, H, HI, LBai, LBur, LLang, LVis, MNPs, MNPsA, N, O, PsM, PT=T, SPsWit, STheol, T, Urk, WK; E.: idg. *solo-, *soleu̯o-, *solu̯o-, Adj., wohlbehalten, ganz, Pokorny 979; W.: afrz. sauf, Adj., heil, unverletzt; ne. safe, Adj., sicher, unversehrt; s. ne. safe, N., Safe, Panzerschrank; nhd. Safe, M., Safe, Panzerschrank; R.: salva, Interj.: nhd. Heil!; ÜG.: ahd. heilo Gl; L.: Georges 2, 2472, Walde/Hofmann 2, 472, Kluge s. u. Safe, Kytzler/Redemund 677, Niermeyer 1222, Latham 418a, Blaise 817a, Heumann/Seckel 524b