Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): segnis

segnis sēgnis, lat., Adj.: nhd. schwerfällig, schläfrig, träge, langsam, lässig; ÜG.: ahd. laz Gl, (min) Gl, tragi Gl, (trago) Gl, unhorsk Gl, (unmag) Gl, (unzeihhanhaft) Gl; ÜG.: ae. iergtu, lætlic Gl; Vw.: s. īn- (1), īn- (2), per-; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), Bi, Ei, Gl, HI; E.: s. idg. *sēk- (3), V., Adj., nachlassen, träge, ruhig, Pokorny 896; vgl. idg. *sēi- (2), *sē-, *səi-, *sī-, *sə-, V., Sb., senden, werfen, fallen lassen, säen, säumen (V.) (1), Ruhe, Kraft, Pokorny 889; R.: sēgnia mea: nhd. meine geringen Leistungen; L.: Georges 2, 2576, Walde/Hofmann 2, 510, Habel/Gröbel 359