Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): squaleo

squaleo squālēre, lat., V.: nhd. starren, rauh sein (V.), starr sein (V.), strotzen, überzogen sein (V.), überdeckt sein (V.), schmutzig sein (V.), trocknen, vertrocknet sein (V.), wüst liegen, beschmutzen; ÜG.: ahd. finstaren Gl, glizzinon Gl, horawen Gl, magaren Gl, salawen Gl, stinkan Gl, (truren) Gl, unsubaren Gl, unsubaron Gl; ÜG.: ae. befȳlan GlArPr; Vw.: s. ob-; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), Bi, Gl, GlArPr; E.: s. squālus; L.: Georges 2, 2778, Walde/Hofmann 2, 582, Habel/Gröbel 377