Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): taedeo

taedeo taedēre, tēdēre, lat., V.: nhd. Ekel empfinden, Ekel haben, ekeln, anekeln, Missbehagen erregen, überdrüssig sein (V.), angewidert sein (V.), entmutigt sein (V.), anwidern, entmutigen; ÜG.: ahd. bidriozan Gl, intwerdan Gl, irdriozan Gl, N, swinan Gl, sworgen Gl, (unfrouwen)? Gl, unlustidon Gl, urlusten Gl, urlustison Gl, zidriozan Gl, zurluston Gl; ÜG.: ae. langian Gl; Vw.: s. dis-, per-; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), Bi, Gl, HI, N; E.: Etymologie ungeklärt; L.: Georges 2, 3009, Walde/Hofmann 2, 642, Niermeyer 1324, Habel/Gröbel 396, Latham 477a, Heumann/Seckel 578b