Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): tantum

tantum,¹ tantum (1), lat., Adv.: nhd. so viel, nur, höchstens, vorausgesetzt dass; ÜG.: ahd. doh B, ebanfilu Gl, ekkorodigo Gl, ekkorodo N, O, T, so filu Gl, (gerno) N, sama filu Gl, so B, N, NGl, O, T, (sowedarsoso) Gl, (ungimez) Gl; ÜG.: ae. þæt an GlArPr; ÜG.: mhd. aleine BrTr, also sere BrTr, ouch BrTr; Vw.: s. in-, -modo; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), B, Bi, BrTr, Ei, Gl, GlArPr, N, NGl, O, T, Urk; E.: s. tantus; R.: si tantum: nhd. wenn nur; R.: in tantum: nhd. bis zum dem Grade, dermaßen; L.: Georges 2, 3020, Niermeyer 1323, Habel/Gröbel 395, Blaise 902b