Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): vindico

vindico vindicāre, vendicāre, lat., V.: nhd. gerichtlich in Anspruch nehmen, vindizieren, sich zueignen, sich zuschreiben, befreien, retten, schützen, bestrafen, rächen, sicherstellen, bewahren, strafend einschreiten, ahnden, tadeln, beanspruchen, als wahr anerkennen, bestätigen, offiziell anerkennen; mlat.-nhd. heilig sprechen, eine Gerichtsversammlung abhalten; ÜG.: ahd. bifelgen Gl, biskirmen Gl, eigan Gl, eiganen Gl, eihhenen Gl, eihhon Gl, felgen Gl, gieiganon Gl, gieihhon Gl, gieihnon Gl, gifelgen Gl, gijihten N, girehhan Gl, T, girihhan B, giwinnan Gl, irrehhan Gl, irstantan Gl, (irwinnan) Gl, lonon Gl, mahhon, (nerien) Gl, rehhan Gl, N, NGl, (ungiantot) N, winnan Gl; ÜG.: as. (giegnon) Gl; ÜG.: ae. wrecan Gl; Vw.: s. ad-, contrā-, dē-, ē-, in-, re-, super-; Q.: XII tab. (um 450 v. Chr.), B, Bi, Gl, N, NGl, T; E.: s. vīs, dicāre (1); W.: afrz. venchier, vengier, V., rächen, ahnden; s. frz. revancher, V., rächen, Genugtuung verschaffen; vgl. frz. revanche, F., Revanche, Genugtuung, Vergeltung; nhd. Revanche, F., Revanche, Genugtuung, Vergeltung; W.: nhd. vindizieren, sw. V., vindizieren, herausverlangen; L.: Georges 2, 3497, Walde/Hofmann 2, 793, Kluge s. u. Revanche, Kytzler/Redemund 807, Niermeyer 1443, Habel/Gröbel 420, 426, Latham 513b