Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): caducus

caducus,¹ cadūcus (1), lat., Adj.: nhd. fallend, gefallen (Adj.), herabgefallen, hinfällig, umgefallen, gestorben, tot, Fall bewirkend, fallsüchtig, hinfällig, vergänglich, nichtig, irdisch, entfallen (Adj.); mlat.-nhd. durch Erbschaft zugefallen, ererbbar; ÜG.: ahd. fallanti? Gl, hali N, murgfari N, risig Gl, unwirig N, zirisanti B, zurganglih Gl; ÜG.: as. (fallan) GlS; ÜG.: mhd. zerganclich PsM; ÜG.: mnd. kaduk, titlik, vallent*; Vw.: s. in-; Hw.: s. cadere; Q.: Cato (234-149 v. Chr.), Conc., Dipl., Ei, Gl, GlS, HI, N, PsM, Urk; Q2.: Urk; E.: vgl. idg. *k̑ad- (1), V., fallen, Pokorny 516; W.: mnd. kadūk, Adj., hinfällig, vernichtet, verloren; R.: res cadūcae: nhd. irdische Leben; L.: Georges 1, 893, TLL, Walde/Hofmann 1, 128, MLW 2, 19, Niermeyer 150, Habel/Gröbel 42, Blaise 123b, Heumann/Seckel 51a