Close Window

Georges, Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch, 8. Aufl. (1913): millesimus

mīllēsimus, a, um (mille), der tausendste, pars, Cic.: inter mille rates millesima puppis, das letzte davon, Ov.: usura, eins von tausend monatlich, Sen. – subst., millēsima, ae, f. (sc. pars), ein Tausendstel, Plur., armillam ex millesimis Mercurii factam, d.i. ein Tausendstel des Gewinns dem Merkur gelobt, aber nicht gegeben, Petron 67, 7. – adv. millēsimum, zum tausendsten Male, Cic. ad Att. 12, 5, 1. – millēnsimus, Cic. de fato 13 M. Iuven. 7, 100 B.