Close Window

K��bler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungsw��rterbuch f��r Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): casus

casus cāsus, cāssus, lat., M.: nhd. Fallen, Fall, Herabfallen, Einfallen, Sturz, Umsturz, Sinken, Schicksal, Unglück, Unglücksfall, Tod, Verderben, Vernichtung, Untergang, Fehltritt, Sünde, Sonnenuntergang, Gefälle, Beugefall, Kasus, Wechselfall, Zufall, Westen; mlat.-nhd. juristisches Problem, Androhung des Verlusts, fehlender Vorsatz, Ursache, Grund, Ereignis, Vorfall, Thema, Gegenstand, Eroberung, Nachlassen, Aufhören; ÜG.: ahd. enti Gl, fal Gl, MH, freisa Gl, frist Gl, giburi Gl, giburida Gl, giskihida Gl, giskiht Gl, N, missiburi Gl, (missilihho) N, sturz Gl, ungiwara B, uzlaz N, wehsal N; ÜG.: ae. fær Gl, feall, (weas) Gl; ÜG.: an. fall; ÜG.: mhd. geschiht PsM, STheol, geschihte STheol, val STheol; Vw.: s. con-, re-; Q.: Acc. (170-um 90 v. Chr.), B, Bi, Ei, Gl, MH, N; Q2.: Cap., Cod. Eur. (um 475 n. Chr.), Conc., Dipl., Formulae, Gl, Hrot., LBai, LBur, LFris, LLang, LSax, LThur, LVis, PsM, STheol, Urk; E.: s. cadere; W.: nhd. Kasus, M., Kasus, Fall in der Grammatik; W.: s. nhd. Kasuistik, F., Kasuistik, Fälle betreffende Lehre, Teil der Sittenlehre; L.: Georges 1, 1025, TLL, Kluge s. u. Kasus, Kytzler/Redemund 324, MLW 2, 353, Niermeyer 205, Habel/Gröbel 51, Latham 62b, 75b, Blaise 158b, Heumann/Seckel 58a