Close Window

Schuetz, Thomas-Lexikon, 2. Aufl. (1895): consonantia

consonantia

a) Zusammenstimmung, Übereinstimmung, Einklang im eigentlichen und uneigentlichen Sinne des Wortes, synonym mit convenientia (← sub b) und harmonia (←): per consonantiam vero unum, th. I. 39. 2 ob. 1; debita proportio sive consonantia, ib. 8 c; diesis, quod est minimum in consonantiis, 5 met. 8 c.

Arten der consonantia im Allgemeinen sind: 1. consonantia compositionis & c. ordinis (1 phys. 10 b) = die Harmonie in der Zusammensetzung (sicut domus, ib.) und die in der Ordnung (sicut exercitus, ib.). 2. c. musica sive musicalis sive musicae (2 phys. 5 b; 2 cael. 14 c; 1 met. 16 a) = die musikalische Harmonie oder die der Musik. 3. c. naturalis (th. I. II. 29. 1 c) = die natürliche Harmonie. 4. c. ordinis, → c. compositionis.

b) Harmonielehre, Musiklehre: et consonantia vel harmonica id est musica ad arithmeticam, 1 anal. 15 f.