Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): clericus

clericus,¹ clēricus (1), clīrecus, lat., M.: nhd. Kleriker, Geistlicher, Priester; mlat.-nhd. Schreiber, Student, Schüler, akademisch Gebildeter, Gelehrter, Domherr, Kapellan, Angehöriger der Säkulargeistlichkeit, niedriger Kleriker, Weltgeistlicher, Geistlicher der die Funktion eines Notars ausübt; ÜG.: ahd. (gisamani) Gl, klirih B, pfaffo Gl; ÜG.: ae. preost; ÜG.: afries. papa WU; ÜG.: an. klerkr; ÜG.: mhd. pfaffe BrTr; ÜG.: mnd. klerik; Vw.: s. con-, ex-, pseudo-, sēmi-, sub-; Q.: Hier. (um 383-419/420 n. Chr.), BrTr, Cap., Cod. Eur., Conc., Dipl., Ei, Gl, LAl, LBai, LLang, LRib, LVis, Urk, Walahfr., WU; Q2.: LVis (7. Jh.), Urk; E.: s. lat.-gr. clērus, M., Priesterstand; s. gr. κλῆρος (klēros), M., Los, Anteil; vgl. idg. *kel- (3), *kelə-, *klā-, *kelh₂-, V., schlagen, hauen, Pokorny 545; W.: an. klerkr, M. Geistlicher, Gelehrter, Kleriker; W.: ae. clēric, clēroc, clīroc, M., Kleriker, Geistlicher; W.: afries. klerk, klirk, M., Kleriker; W.: ahd. klirih* 1, klerik*, st. M. (a?), Kleriker; s. nhd. Kleriker, M., Kleriker; L.: Georges 1, 1207, TLL, MLW 2, 713, Niermeyer 250, Habel/Gröbel 64, Latham 91a, Blaise 188b