Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): cliens

cliens cliēns, cluēns, clyēns, criēns, lat., M.: nhd. Höriger, Diener, Knecht, Klient, sich des Schutzes halber an jemanden Anlehnender, Schutzbefohlener, Schutzgenosse, Genosse, Gefährte; mlat.-nhd. Knappe, Lehnsmann, Vasall, Dienstmann, Ministeriale, bewaffneter Gefolgsmann, Eigenmann, Lehrling, Schüler, Jünger, Feldhüter, Auftragnehmer des Notars; ÜG.: ahd. friunt? Gl, (gimahhida) Gl, (ginoz) Gl, (ginozskaf) Gl, kneht? Gl, skalk Gl, (skiltkneht) Gl; ÜG.: mnd. jamuntlinc?; Vw.: s. con-; Q.: XII tab. (um 450 v. Chr.), Conc., Gl, Rath.; Q2.: Dipl., Gl, Urk; E.: s. idg. *k̑lei-, V., neigen, lehnen (V.) (1), Pokorny 600; W.: nhd. Klient, M., Klient; L.: Georges 1, 1208, TLL, Walde/Hofmann 1, 233, Walde/Hofmann 1, 856, Kluge s. u. Klient, Kytzler/Redemund 330, MLW 2, 721, Niermeyer 251, Habel/Gröbel 64, Latham 91b, Blaise 189b, Heumann/Seckel 73a