Close Window

Georges, Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch, 8. Aufl. (1913): rebello

rebello, āvī, ātum, āre, den Krieg gegen seinen Überwinder erneuern, sich auflehnen, sich empören, I) eig. u. übtr.: a) eig., Liv. u.a.: septies r., Liv.: r. contra od. adversus alqm, Eutr. u. Vulg.: m. Dat. (gegen), diabolo, Iul. bei Augustin. c. Iul. Pelag. 6. § 65. – b) poet. übtr., den Kampf erneuern, Ov. met. 9, 81. – II) bildl.: 1) sich auflehnen, sich widersetzen, widerstreben, rebellat saepe umor, Plin.: cito rebellat affectus, Sen.: pudor rebellat, Sen. poët. – 2) wieder hervorbrechen, sich wieder zeigen, vitia rebellant, Plin.: rebellante taedio, Plin.