Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): comitatus

comitatus,¹ comitātus (1), cometātus, commitātus, comptādus, lat., M.: nhd. Begleitung, Geleit, Begleiterschar, Begleitmannschaft, Gesellschaft, Gefolge, Mannschaft, Zug, Reisegesellschaft, Gefolge des Kaisers, Anhang, Würdenträger am Hofe, Hofstaat, Fahrt, Reise, Umgebung, Anwesenheit, Dienst, Gemeinschaft, Verbindung, Bedeckung; mlat.-nhd. Grafschaft, Grafenamt, Grafenwürde, Amtslehen eines Grafen, Amtsgut eines Grafen, Rechte und Gewalten die mit dem Grafenamt verbunden sind, gräfliche Befugnisse, gräfliche Rechte, Grafensteuer, Grafengericht, Grafending, gräfliche Gerichtsbarkeit, Bezirk eines Hochgerichtsherrn, hohe Gerichtsbarkeit, Teil des Heeres unter der Führung eines Grafen, Pfalzgrafenamt, Burggrafenamt, Stadtgebiet, Gruppe von Mönchen oder Nonnen unter der Leitung eines Abtes oder einer Äbtissin, Reisegenehmigung; ÜG.: ahd. ginozskaf Gl, gisindi Gl, gisindinskaf Gl, gisindskaf Gl, grafskaft Gl, hof Gl, (managi) N, samantfart T, sind O; ÜG.: as. gisithi H; ÜG.: mnd. grevenlant, navolginge; Vw.: s. retrō-, vice-; Q.: Cic. (81-43 v. Chr.), Bi, Cap., Conc., Dipl., Formulae, Gl, H, HI, LCham, N, O, T, Thietmar; Q2.: Cap., Conc., Dipl., Gl, Greg. Tur. (538/539-594 n. Chr.), LBai, Urk; E.: s. comitāri; L.: Georges 1, 1294, TLL, MLW 2, 923, Niermeyer 272, Habel/Gröbel 69, Latham 98a, Blaise 203b