Close Window

Georges, Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch, 8. Aufl. (1913): supplanto

supplanto, āvī, ātum, āre (sub u. planta), I) jmdm. ein Bein stellen, ihm ein Bein unterschlagen, griech. ὑποσκελίζειν, A) eig. u. übtr.: 1) eig.: alqm, Cic. de off. 3, 42. Sen. ep. 13, 2. Ambros. de off. 3, 4, 26. – 2) übtr.: a) übh.: tenero supplantat verba palato, läßt kein Wort auf die Beine kommen, radebrecht die W., Pers. 1, 35. – b) herabwerfen, zur Erde werfen, niederreißen, fulturas, Vitr.: uvas, Plin. – B) bildl., über den Haufen werfen, umstoßen, iudicium, Ps. Quint. decl. Trib. Mar. 7. – II) gleichs. untersohlen, als t.t. des Landb., den Wein niederlegen u. in den Boden treten, einsohlen, vites in terram, Plin.: vitem, Colum.