Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): contero

contero conterere, concerrere?, lat., V.: nhd. zusammenreiben, zerreiben, reiben, zerbröckeln, zermahlen (V.), zerstampfen, zerknirschen zertrümmern, zerbrechen, zerrühren, zerdrücken, zerstören, zermalmen, zerschmettern, zerquetschen, abreiben, aufreiben, geringschätzig behandeln, bloßstellen, erschöpfen, Zeit verbringen, Mühe verwenden, aufwenden, abnützen, zerreißen, verletzen, vernichten, unschädlich machen, unterwerfen, zuschanden machen, zunichte machen, hinwegnehmen, tilgen, austilgen, heimsuchen, schwächen, plagen, herabmindern, mindern, schmälern, bereuen, Zerknirschung empfinden, Reue empfinden; mlat.-nhd. für ungültig erklären; ÜG.: ahd. (drukken) Gl, firbrehhan N, firknisten N, firknussen I, MF, firliosan Gl, N, firmullen APs, B, Gl, N, NGl, firniozan N, firtretan O, (firzeran) N, ginidaren Gl, ginikken Gl, giunfrouwen Gl, gnitan N, knisten Gl, N, NGl, (leben) N, mullen MH, N, NGl, neizen Gl, tiligon N, zibrehhan T, zistoren Gl; ÜG.: anfrk. tebrekan MNPs; ÜG.: ae. bebrecan Gl, forþræstan Gl, gebrysan, geþræstan Gl, ofercuman, þræstan; ÜG.: mhd. zerbrechen PsM, zerbresten PsM, zerdrücken PsM, zerknüsen PsM, zermüllen PsM, zuobrechen BrTr; ÜG.: mnd. vorwriven; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), APs, B, Bi, BrTr, Carm. Bur., Dipl., Gl, Hrab. Maur, I, LBur, LLang, LVis, MF, MH, MNPs, N, NGl, O, PsM, T, Urk; Q2.: Dipl. (984-1002); E.: s. cum, terere; L.: Georges 1, 1604, TLL, Walde/Hofmann 2, 672, MLW 2, 1704, Habel/Gröbel 84, Latham 103a, 113a