Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): continuus

continuus continuus, lat., Adj.: nhd. zusammenhaftend, zusammenhängend, aneinanderstoßend, ununterbrochen fortlaufend, aufeinanderfolgend, wiederholt, fortgesetzt, ungetrennt, ungeteilt, unmittelbar aufeinanderfolgend, ununterbrochen, unausgesetzt, unaufhörlich, unablässig, gewöhnlich, ungebunden, prosaisch, gleichmäßig, eben, ewig, ständig zuteil werdend, zukommend, fortwirkend, verbunden, vereint, Verbindung herstellend; ÜG.: ahd. atahaft N, emizzig Gl, N, (innan des) O, simblig? Gl, zisamanehabig N; ÜG.: ae. hraþe Gl, recene Gl, recenlice Gl, sona Gl; ÜG.: an. jafnbratt, jafnskjott, langa, langr; ÜG.: mhd. emzic STheol; Vw.: s. dis-, in- (1), in- (2); Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), Alb. M., Bi, Conc., Dipl., Ei, Gl, HI, Hrot., LBur, LVis, N, O, PLSal, STheol, Urk; E.: s. continēre; W.: s. nhd. kontinuieren, V., fortsetzen; vgl. nhd. kontinuierlich, Adj., kontinuierlich; W.: s. nhd. Kontinuum, N., Kontinuum, lückenloser Zusammenhang; L.: Georges 1, 1622, TLL, Walde/Hofmann 1, 267, Kluge s. u. kontinuierlich, Kytzler/Redemund 371, MLW 2, 1738, Habel/Gröbel 84