Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): culmen

culmen culmen, culium?, lat., N.: nhd. höchster Punkt, Gipfel, Giebel, Kuppe, Zenit, Himmelshöhe, Höhe, First, Dachfirst, Dach, Haus, Grabplatte, Grabdeckel, Platte, Deckel, Altar; mlat.-nhd. Würde, königliche Würde, kaiserliche Würde, höchste Würde, höchstes Amt, hohe Stellung, Herrschergewalt, Macht, herausragende Persönlichkeit, Würdenträger, Hoheit, Durchlaucht, Leistung, Schutz, Rohr, Halm, Haufe, Haufen, Summe, Schwelle; ÜG.: ahd. first Gl, MH, N, giwalt N, heri Gl, hertuom Gl, (himil) N, hohi Gl, N, hohida Gl, nol Gl, obanenti Gl, obanentigi B, stiuri Gl, (uflih) Gl, wipfil N; ÜG.: as. first GlPW, Gl, herdom GlEe; ÜG.: an. hæð; ÜG.: mhd. (hoher) BrTr, virste Gl, vröude BrTr; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), B, Bi, BrTr, Conc., Dipl Gl, GlEe, GlPW, HI, Hrab. Maur., LAl, LBai, LLang, LSal, LVis, MH, N; Q2.: Conc. (511-695), Const., Dipl., LSal; E.: vgl. idg. *kel- (1), *kelə-, V., Adj., ragen, hoch, Pokorny 544; R.: culmen altum: nhd. Himmel; L.: Georges 1, 1788, TLL, Walde/Hofmann 1, 249, MLW 2, 2071, Niermeyer 374, Habel/Gröbel 93, Latham 124b, Blaise 268a, Heumann/Seckel 112b