Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): affecto

affecto affectāre, adfectāre, affaitāre, afaitiāre, afeitiāre, afeiteiāre, affetiāre, afeysāre, affattāre, afietāre, lat., V.: nhd. sich an etwas machen, erfassen, mit Eifer erfassen, streben, sich bemühen, ergreifen, sich etwas aneignen, zu gewinnen suchen, beschlafen (V.), einschlagen, schätzen, Leidenschaft empfinden, zufriedenstellen, heimsuchen, heranbewegen, erheucheln; mlat.-nhd. übertragen (V.), überlassen (V.), vermachen, ausstatten, zuweisen; ÜG.: ahd. geron Gl, (giliuben) Gl, gimahhon Gl, ? gineizen Gl, giwinnan Gl, (lubon) Gl, lusten Gl, (luston) Gl, mahhon Gl, minnon Gl, suohhen N, tuon Gl, (untartuon) Gl, wellen Gl, willon Gl, zuogituon Gl; Vw.: s. co-*, prae-; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.); Q2.: Dipl., Ei, Gl, HI, N, Urk (1117); E.: s. afficere; W.: nhd. affektieren, sw. V., affektieren, sich gekünstelt benehmen; W.: s. nhd. affektiert, Adj., affektiert, geziert; L.: Georges 1, 221, TLL, Walde/Hofmann 1, 442, Walde/Hofmann 1, 443, Kluge s. u. affektiert, Kytzler/Redemund 15, MLW 1, 349, Niermeyer 36, Habel/Gröbel 9, Blaise 27a, Heumann/Seckel 12a