Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): damno

damno damnāre, dampnāre, danāre, dapnāre, dempnāre, lat., V.: nhd. büßen, büßen lassen, verdammen, verurteilen, schuldig sprechen, bestrafen, peinigen, beschädigen, Schaden zufügen, schädigen, schaden, verletzen, vernichten, zerstören, verwerfen, missbilligen, aufgeben, anheimfallen, von sich weisen, verschmähen; mlat.-nhd. bereuen, zurückweisen, aussperren, bannen, abschaffen, rückgängig machen, aus der Gemeinschaft der Gläubigen ausschließen, mit dem Kirchenbann belegen (V.), ungültig machen, aufheben, einschließenzuschließen; ÜG.: ahd. (bilemmen) Gl, bimeinen Gl, birasen Gl, (bisperren) Gl, bituon Gl, firbrasen N, firdamnon Gl, firnidaren T, firskaltan N, firslahan Gl, firsprehhan Gl, (firstopfon) Gl, firstreden Gl, friston Gl, gimeinen Gl, giskeltan Gl, gisweigen? Gl, (giswerien?) Gl, intgelten Gl, intsezzen Gl, (intsperren) Gl, irslahan Gl, (irteilen) O, neizen Gl, nidaren B, Gl, MF, pinon Gl, skadon Gl, skeltan Gl, ubarteilen N, wizinon Gl, MH; ÜG.: as. farmunnian GlPW; ÜG.: anfrk. skathon MNPsA; ÜG.: ae. geniþerian Gl; ÜG.: an. dœma; ÜG.: mhd. verdamnen BrTr, PsM, STheol, verliesen PsM; Vw.: s. ab-, ad-, dē-, per-, red-; Q.: XII tab. (um 450 v. Chr.)?, Plaut.?, B, Bi, BrTr, Cap., Conc., Dipl., Ei, Formulae, Gl, GlPW, HI, LBai, LBur, LLang, LRib, LSax, LVis, MF, MH, MNPsA, N, O, PsM, STheol, T, Urk; Q2.: Conc. (511-695), Dipl.; E.: s. damnum (1); W.: s. ahd. firdamnōn* 9, sw. V. (2), verdammen, verurteilen; mhd. verdamnen, verdammen, sw. V., verurteilen, verdammen; nhd. verdammen, sw. V., verdammen, für strafwürdig erklären, DW 25, 190; L.: Georges 1, 1875, TLL, Walde/Hofmann 1, 322, Kluge s. u. verdammen, Kytzler/Redemund 803, MLW 3, 15, Niermeyer 394, Habel/Gröbel 96, Latham 130a, Blaise 277b