Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): decoquo

decoquo dēcoquere, dēcocere, dēquoquere, lat., V.: nhd. kochen, abkochen, gar kochen, einkochen lassen, zusammenkochen, verbrühen, erhitzen, durch Hitze binden, durch Hitze reduzieren, zerkochen, backen, abschmelzen, ausschmelzen, läutern, völlig reifen, hinschwinden, verflüchtigen, sich verflüchtigen, vertun, durchbringen, zugrunde richten, ruinieren, bankrottieren, veruntreuen, verdauen, brandmarken, reiflich erwägen, sich verschlechtern, Wert verlieren, abhärten; ÜG.: ahd. bewen? Gl, gibahen? Gl, irwesan Gl, siodan N; ÜG.: as. gibradan GlPW; ÜG.: ae. seoþan; ÜG.: mnd. reden (3); Hw.: s. discoquere; Q.: Varro (116-27 v. Chr.), Gl, GlPW, HI, LVis, N, Urk; E.: s. dē, coquere; L.: Georges 1, 1927, TLL, MLW 3, 113, Niermeyer 404, Habel/Gröbel 99, Latham 134b, Heumann/Seckel 124b