Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): defectus

defectus,² dēfectus (2), deffectus, lat., M.: nhd. Abfall, Abtrünnigkeit, Abnehmen, Ausgehen, Schwinden, Erschlaffung, Schwäche, Schwächung, Erschöpfung, Entkräftung, Ohnmacht, Hinfälligkeit, Mangel (M.), Bedarf, Fehlen, Nichtvorhandensein, Nichterscheinen, Lücke, Wegfall, Nichteintritt, Unvollkommenheit, Laster (N.), Ungehorsam, Fehler, mangelhafte Pflichterfüllung, Verrat, Aufgabe, Aufbruch, Abnahme, Rückgang, Unterlass, Zurückbleiben, Austrocknen, Verdunsten, Versiegen, Verdorren, Einbuße, Verlust, Verstümmelung, Gebrechen, Sünde; mlat.-nhd. Amtspflichtverletzung, Justizverweigerung, Ergänzungsbedürftigkeit, Mondfinsternis; ÜG.: ahd. enti N, firswinani Gl, (unbaldi) N, undult? Gl, zigangani Gl, zigangida Gl, (zigengida) N, zurgang Gl, zurgangida Gl; ÜG.: ae. æspringness, asprungenness, asprungness; ÜG.: mhd. gebreste STheol; ÜG.: mnd. borst (2), brake (4); Q.: Cic. (81-43 v. Chr.), Gl, N, STheol, Urk; Q2.: Dungal. epist. (800-827), Leg. Henr., Urk; E.: s. dēficere; W.: nhd. Defekt, M., Defekt, Fehler, Schade, Schaden (M.); L.: Georges 1, 1954, TLL, Walde/Hofmann 1, 443, Kluge s. u. Defekt, Kytzler/Redemund 105, MLW 3, 163, Habel/Gröbel 100, Latham 135b, Blaise 286a, Heumann/Seckel 127a, 129a