Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): erro

erro errāre, lat., V.: nhd. irren, in der Irre umherlaufen, umherlaufen, umherirren, durchstreifen, auf Abwege gehen, abirren, umherschweifen, herumkullern, herumwanken, wanken, schwanken, sich vergehen, unregelmäßig erscheinen, abweichen, Fehler machen, Irrtum begehen, sündigen, fehlen, das Falsche tun, unpassend sein (V.), fehlerhaft sein (V.), zweifeln, verfälschen; mlat.-nhd. Irrlehren verteilen; ÜG.: ahd. (faran) Gl, irri faran Gl, firirron N, T, firwallon N, giirron T, irfaran Gl, irri gan N, irron Gl, N, T, missineman N, missituon Gl, spritan Gl, wallon Gl, (weidinon) Gl, (weidon) Gl, wenken N, werban Gl, wipfon Gl; ÜG.: anfrk. dwelan MNPsA, irren MNPs, MNPsA; ÜG.: ae. dwellan Gl, dwolian Gl, gedwellan Gl, gedwolian Gl, mierran Gl; ÜG.: mhd. awicken PsM, irren PsM, STheol, irrevüeren PsM, (verloren) BrTr; ÜG.: mnd. bisteren?; Vw.: s. ab-, ad-, circum-, co-, dē-, ex-, in-, inter-, ob-, per-, sub-; Q.: Verg. (70-19 v. Chr.), Alb. M., Bi, BrTr, Cap., Conc., Ei, Gl, HI, LBai, LBur, LVis, MNPs, MNPsA, N, PsM, STheol, T, Thietmar; Q2.: Lib. diurn. (7. Jh.-8. Jh.); E.: idg. *ers-, *r̥s-, *r̥sen, V., Adj., fließen, einsetzen, männlich, Pokorny 336; L.: Georges 1, 2457, TLL, Walde/Hofmann 1, 416, Walde/Hofmann 1, 862, MLW 3, 1369, Niermeyer 499