Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): fatigo

fatigo fatigāre, lat., V.: nhd. abtreiben, abtummeln, abhetzen, abmühen, ermüden, mürbe machen, erschöpfen, schwächen, entkräften, anstrengen, plagen, strapazieren, bemühen, zusetzen, belästigen, heimsuchen, unablässig antreiben, necken, aufziehen, überlaufen (V.), Mühe des Fortgehens auf sich nehmen, reisen, verspotten, kränken, Klage einreichen, Unrecht tun, Recht von jemandem verletzen, Klage vorbringen, drangsalieren, zermürben, zum Kampf drängen, den Kampf bestehen, müde sein (V.), erschöpft sein (V.); ÜG.: ahd. kwellen N, (lengen) N, muoen Gl, N, (rennen) Gl, weigen T, (zurnen) Gl; ÜG.: ae. geswencan Gl, swencan, (wœrig); ÜG.: an. (freka), mœða; Vw.: s. cōn-, dē-, dif-, īn-; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), Bi, Cap., Conc., Ei, Gl, HI, Hrot., LBur, LLang, LVis, N, T, Urk, Walahfr.; E.: s. idg. *dʰē (3), *dʰə-, V., hinschwinden, Pokorny 239; L.: Georges 1, 2699, TLL, Walde/Hofmann 1, 463, Walde/Hofmann 1, 864, MLW 4, 98, Niermeyer 540, Habel/Gröbel 148, Blaise 375a, Heumann/Seckel 210a