Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): fides

fides,¹ fidēs (1), fedēs, fedīs, fidīs, fei, lat., F.: nhd. Vertrauen, Zutrauen, Zuversicht, Glaube, Überzeugung, Treue, Zuverlässigkeit, Redlichkeit, Ehrlichkeit, Gewissenhaftigkeit, Aufrichtigkeit, Biederkeit, Ehrenhaftigkeit, Vertrauenswürdigkeit, Ergebenheit, Gunst, Freundschaft, Versprechen, Gelöbnis, Zusage, Versicherung, Beteuerung, Verpflichtung, Gewährleistung, Bürgschaft, Sicherheit, Sicherstellung, Schutz, Obhut, Fürsorge, Sorgfalt, Umsicht, Gewissheit, Gewähr, Zeugnis, Bestätigung, Bekräftigung, Beglaubigung, Gültigkeit, Beweis, Kredit, Wahrheit, Richtigkeit, Beständigkeit, Wahrscheinlichkeit, Bindung; mlat.-nhd. christlicher Glaube, Glaubensbekenntnis, Glaubensbezeugung, religiöses Bekenntnis, Gottesglauben, Bekenntnis zu einer Lehre, religiöse Lehre, Glaubensunterweisung, Dogma, Schriftstelle, Schrift, Vasallität, Treueid, Lehnseid, treuer Dienst, Huldigung, Eid vor Gericht, Untertänigkeit, Unterwerfung, Schutzversprechen, Zusicherung freien Geleits, Geleit, Übereinkunft, Ehrenwort, Erklärung an Eides statt, Zahlungsversprechen, Treuhänderschaft, Bürge, Eheversprechen, Verlobung, Unterfertigung, Verheißung; ÜG.: ahd. giglouwida Gl, gilouba B, (gilouben) Gl, giloubi Gl, giloubin I, giloublihhi N, giloubnissa I, giloubo Gl, giloubtriuwa NGl, gitriuwa Gl, gitriuwida Gl, gliz? Gl, huldi Gl, (ingrunto) N, triuwa Gl, (untriuwa) Gl, (wort) N; ÜG.: as. (gilovian) Gl, gilovo H, treuwa GlPW; ÜG.: anfrk. gilouvo LW; ÜG.: ae. geleafa Gl, GlArPr, leafa, truwa; ÜG.: an. (trua); ÜG.: mhd. geloube BrTr, (krist) BrTr, getriuwede Gl, triuwe BrTr, PsM; ÜG.: mnd. love; Vw.: s. contrā-; Q.: Enn. (204-169 v. Chr.), Arbeo, B, Bi, BrTr, Cap., Conc., Const., Dipl., Ei, Formulae, Gl, GlArPr, GlPW, H, HI, Hrab. Maur., I, LBai, LBur, LLang, LRib, LVis, LW, N, PLSal, PsM, Urk; Q2.: Cap. (810?), Dipl., Hrot., Nadda, Urk, Walahfr.; E.: s. fīdere; s. idg. *bʰeidʰ- (1), V., zureden, zwingen, Pokorny 117; R.: fidēs pūblica: nhd. freies Geleit; R.: bona fide: nhd. in guter Treue, gewissenhaft; R.: Bona Fidēs, ON: nhd. Bonnefoy (Abtei); L.: Georges 1, 2750, TLL, Walde/Hofmann 1, 494, MLW 4, 207, Niermeyer 556, Habel/Gröbel 152, Latham 190b, Blaise 111a, 383a