Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): flo

flo flāre, lat., V.: nhd. blasen, wehen, herausblasen, mit dem Mund blasen, hauchen, Pst sagen, schnauben, fauchen, erschallen, ertönen, hindurchblasen, von sich geben; mlat.-nhd. in Gussarbeit herstellen, gießen; ÜG.: ahd. admon I, blaen B, blasan Gl, N, T, doson N, waen N; ÜG.: ae. blawan Gl, forblawan Gl, geblawan Gl, (wind) Gl; ÜG.: mhd. blasen PsM, wæjen BrTr; Vw.: s. adīn-, af-, circum-, cōn-, cōnsuf-, dē-, deīn-, dif-, disīn-, ef-, exsuf-, īn-, īnsuf-, inter-, obsuf-, peref-, per-, persuf-, prae-, prō-, recōn-, re-, resuf-, subīn-, suf-, trāns-; Hw.: s. ciniflo; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), B, Bi, BrTr, Ei, Gl, I, N, PsM, T; Q2.: Cymb. (11./12. Jh.); E.: idg. *bʰel- (3), *bʰlē-, *bʰelh₁-, V., aufblasen, aufschwellen, schwellen, sprudeln, strotzen, Pokorny 120; L.: Georges 1, 2791, TLL, Walde/Hofmann 1, 517, MLW 4, 315, Habel/Gröbel 155