Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): frequens

frequens,¹ frequēns (1), fraequēns, lat., Adj.: nhd. zahlreich, häufig, oft geschehend, häufig vorkommend, viel, gedrängt, voll, volkreich, dicht bewohnt, dicht bebaut, gegenwärtig, fleißig, ganz gewöhnlich, wiederholt, üblich, schnell, schnellgehend, eifrig, tüchtig, zahlreich versammelt, groß; ÜG.: ahd. agaleizi Gl, dikki Gl, (dikko) Gl, emizzig Gl, emizzigonti Gl, manag Gl, managfalt Gl, managfaltig Gl, (meisto) Gl, oftig T, (ofto) Gl, (stiuri) Gl; ÜG.: as. (oft) H; ÜG.: ae. (gelomlic), oft Gl, simbel Gl; ÜG.: an. optligr; Vw.: s. īn-, per-; Hw.: s. farcīre; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), Bi, Conc., Dipl., Ei, Gl, H, HI, Hrot., LBai, LLang, LVis, T, Urk; E.: s. farcīre; W.: nhd. frequent, Adj., frequent, häufig; L.: Georges 1, 2842, TLL, Walde/Hofmann 1, 456, Kytzler/Redemund 209, MLW 4, 482, Heumann/Seckel 222a