Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): geminus

geminus,¹ geminus (1), lat., Adj.: nhd. doppelt der Geburt nach, zugleich geboren, Zwillings..., zweifach, zwei, beide, ähnlich, gleich, je zwei, zweigestaltig, zweifach, zweierlei; ÜG.: ahd. (gizwinalo) Gl, (gizwinili) N, (gizwinilin) Gl, (gizwiniling) Gl, (gizwino) Gl, (zwene) NGl, zwifalt Gl, zwihoubit N, (zwinilin) Gl, (zwiniling) Gl; ÜG.: as. gitwiso Gl; ÜG.: ae. twifeald Gl; ÜG.: mhd. zwispilede PsM; Vw.: s. bi-, bis-, centum-, quadri-, quater-, tri-; Q.: Naev. (um 235-200 v. Chr.), Bi, Conc., Gl, HI, N, NGl, PsM, Urk, Walahfr.; E.: s. idg. *i̯em-, *i̯eh₁m-, V., halten, paaren, bezwingen, Pokorny 505; R.: gemina pars: nhd. zwei Drittel; L.: Georges, 1, 2910, TLL, Walde/Hofmann 1, 586, MLW 4, 644, Habel/Gröbel 164, Latham 210a