Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): gentilis

gentilis,¹ gentīlis (1), lat., Adj.: nhd. aus dem selben Geschlecht stammend, aus demselben Stamm stammend, aus demselben Volksstamm stammend, stammeseigen, einheimisch, aus derselben Nation stammend, von guter Abstammung seiend, Geschlechts..., Stamm..., landsmännisch, heimatlich, national, völkisch, barbarisch, nichtrömisch, heidnisch, nichtchristlich, erblich, vornehm; ÜG.: ahd. heidan Gl, N, NGl, T, heidanisk Gl; ÜG.: ae. hæþen Gl; ÜG.: afries. hethena K; ÜG.: an. heiðinn; Vw.: s. con-; Q.: XII tab. (um 450 v. Chr.), Bi, Cap., Conc., Dipl., Ei, Formulae, Gl, HI, Hrab. Maur., K, LLang, N, NGl, T; E.: s. gēns; W.: frz. gentil, Adj., nett; ne. gentle, Adj., nett; vgl. ne. gentleman, M., Gentleman, Mann von Lebensart und Charakter; nhd. Gentleman, M., Gentleman, Mann von Lebensart und Charakter; L.: Georges 1, 2920, TLL, Walde/Hofmann 1, 591, Kluge s. u. Gentleman, MLW 4, 670, Habel/Gröbel 165, Blaise 417a