Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): ambio

ambio ambīre, ambiāre, lat., V.: nhd. herumgehen, sich bewerben, angehen, umgarnen, umstellen, umschreiten, herumlaufen; mlat.-nhd. wünschen, umgeben (V.), einfassen, umfassen, verbrämen, umschließen, einschließen, bekleiden, enthalten (V.), fassen, herumbauen, anlegen, angehen, überreden, zu Unrecht beanspruchen, erstreben, begehren, wollen (V.); ÜG.: ahd. anagigan Gl, anagigangan Gl, bifahan Gl, bigrifan Gl, bihaben Gl, bihahan Gl, bitummen Gl, fizzon Gl, geron Gl, lusten Gl, nahen Gl, umbifahan Gl, umbifaran Gl, umbigan Gl, WH, umbigrifan N, umbihaben? Gl, umbiringen N, umbistellen N, (zwifalon)? Gl; ÜG.: as. bifahan GlS; ÜG.: mhd. geren PsM; Vw.: s. circum-, co-, ex-, ob-, prae-, re-; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), Bi, Conc., Dipl., Formulae, Gl, GlS, HI, LVis, N, PsM, WH; Q2.: Rhythmi (6. Jh.-9. Jh.); E.: s. amb, īre (1); R.: precibus ambitus: nhd. mit Bitten bestürmt; L.: Georges 1, 364, TLL, Walde/Hofmann 1, 37, MLW 1, 543, Habel/Gröbel 15, Latham 17b, Blaise 40a