Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): hinc

hinc hinc, lat., Adv.: nhd. von hier, von jetzt an, von nun an, von da, dann, von dieser Seite, von dieser Stelle, hieraus, hiervon, daher, darauf, davon, dadurch, damit, seitdem, diesseits; ÜG.: ahd. bidiu N, danan B, MF, N, danana Gl, dannan Gl, dannent Gl, daranah Gl, (der) I, enont Gl, (fona) N, hina N, O, T, danan hina N, hinan Gl, N, hinana O, T, (hinont) Gl, (sind) N; ÜG.: anfrk. thannan LW; ÜG.: ae. begeondan Gl, hionan Gl, þanon Gl; Vw.: s. ab-, de-, dein-, ex-, post-, pro-; Hw.: s. eccum; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), Aldhelm, Arbeo, B, Bi, Carm. Bur., Ei, Gl, Godesc. Saxo, HI, Hrab. Maur., Hrot., I, LVis, LW, MF, N, Nadda, O, Poeta Saxo, T, Thietmar, Urk, Walt. Spir., Walthar., Wand., Wipo, Ysen.; E.: s. hic; R.: hinc et inde: nhd. auf beiden Seiten; R.: hinc inde: nhd. von allen Seiten, gegenseitig; R.: hinc ... hinc: nhd. das eine Mal ... das andere Mal; L.: Georges 1, 3054, TLL, MLW 4, 1031, Habel/Gröbel 177, Latham 226b, Blaise 439b, Heumann/Seckel 236b