Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): hospitium

hospitium hospitium, hospicium, ospitium, lat., N.: nhd. Gastfreundschaft, gastliche Aufnahme, Gastrecht, vorübergehende Beherbergung, Bewirtung, Gastung, Obdach, Herberge, Bleibe, Unterkunft, Quartier, Lager, Wohnsitz, Wohnung, Gastzimmer, Unterstand, Hütte, Schuppen (M.); mlat.-nhd. dem Feudalherren geschuldete Beherbergung, Klosterherberge, Klosterhospiz, Stiftshospiz, Klostergästehaus, Zinsgut eines Landsassen, Hof, Besitztum, Grundstück mit Landsassen, Haus in dem eine Gruppe von Studenten unter Aufsicht lebt; ÜG.: ahd. gasthus Gl, gastwissī Gl, gastwissida Gl, girast Gl, heriberga Gl, selida Gl, N, wirtskaft Gl; ÜG.: ae. giestærn, giesthus Gl, giestliþness; Q.: Plaut. (um 250-184 v. Chr.), Alb. Mett., Bi, Cap., Conc., Const., Dhuoda, Ei, Formulae, Gl, HI, Hrot., LBur, LRib, LSal, LVis, N, Thietmar, Urk, Walthar.; Q2.: Annal., Cap., Conc. (742-842), Dipl., Udalr. Cl., Urk, Trad. Werd.; E.: s. hospes (1); W.: s. ahd. hospitalhūs* 1, hospitarohūs*, ospitarohūs*, st. N. (a), Armenhaus, Spital; W.: nhd. Hospiz, N., Hospiz; R.: hospitium rēgis: nhd. königlicher Haushalt; R.: hospitium tenēns: nhd. Hauseigentümer; L.: Georges 1, 3086, TLL, Walde/Hofmann 1, 660, Kluge s. u. Hospital, Kytzler/Redemund 235, MLW 4, 1126, Niermeyer 657, Habel/Gröbel 180, Latham 229a, 229b, Blaise 444b