Close Window

Köbler, Gerhard, Lateinisches Abkunfts- und Wirkungswörterbuch für Altertum und Mittelalter (thanks to the author, http://www.koeblergerhard.de/Mittellatein-HP/VorwortMlat-HP.htm) (2010): ignotus

ignotus,¹ īgnōtus (1), īnnōtus, lat., Adj.: nhd. unbekannt, fremd, von unbekannter Herkunft seiend, von niedriger Herkunft seiend, unedel, nicht adelig, niedrig, unkundig, unwissend, unerhört, noch nie dagewesen, ungewöhnlich, unsicher, zweifelhaft, unbestimmt; mlat.-nhd. herrenlos, unbegrenzt; ÜG.: ahd. unkund N, NGl; ÜG.: mhd. unerkant STheol; ÜG.: mnd. unbekant; Vw.: s. per-, super-; Q.: Naev. (um 235-200 v. Chr.), Alfan., Bi, Conc., Ei, Gl, Glaber, HI, Hrab. Maur., LBur, LVis, N, NGl, Ruotg., STheol, Thietmar, Vulf., Walt. Spir., Walthar., Widuk.; Q2.: Alfan. (Mitte 11. Jh.), Urk; E.: s. in- (2), gnōscere; L.: Georges 2, 38, TLL, Walde/Hofmann 2, 177, MLW 4, 1268, Niermeyer 665, Habel/Gröbel 182